DAS UNTERNEHMEN Geschichte
Geschichte

Geschichte

ÇEMTAŞ als Qualitäts- und Edelbaustahlerhersteller, wurde am 27.01.1970 im Industriegebiet Bursa („Bursa Organize Sanayi Bölgesi“) auf einer Fläche von 10,1 ha durch den Zusammenschluss von Industriellen, Geschäftsleuten, kleinen Handwerkern und privaten Investoren aus Bursa, als Aktiengesellschaft gegründet, um den Bedarf an Stählen nach TS-, DIN-, AISI und SAE – Normen, sowie auch an Sonderstählen, in der umliegenden Region zu decken.  
Insgesamt waren 863 Firmengründer beiteiligt, mit einem Gründungskapital von 500.000 TL. Heute haben wir ca. 1.200 Aktionäre und unser Gesellschaftskapital beträgt 69.639.400 YTL. 

-Am 9.1.1972 hat ÇEMTAŞ das Stahlwerk in Betrieb genommen. Es handelte sich um einen Elektroofen,
der auf Schrottbasis und im Blockgußverfahren Rohstahl herstellte.

-Die jährliche Kapazität betrug 1972 30.000 MT.

-1973 wurde dann eine Kapitalerhöhung auf 50 Mio. TL durchgeführt, um in ein Walzwerk investieren zu können. Die Walzwerkinvestition war 1976 abgeschlossen, das Gesellschaftskapital wurde während der Ivestitionsphase auf 75 Mio. TL durch Aufnahme neuer Gesellschafter erhöht.

-Zum Jahresende 1976 konnten die ersten Produkte im neuen Walzwerk fertiggestellt werden. 

-Zur Finanzierung des weiteren Ausbaus und der Modernisierung des Stahlwerkes, wie die Umstellung auf Stranguß, erfolgte 1981 eine weitere Kapitalerhöhung auf 150 Mio. TL, 1985 dann auf 
1.500 Mio. TL.

-1986 war die Ausbau – und Modernisierungsphase abgeschlossen und mit dem Stranggußverfahren und den weiter durchgeführten Modernisierungen hatt CEMTAS die Produktionskapazität auf jährlich 
36.000 MT erhöht.

1988 wurden weitere Modernisierungsmaßnahmen beschloßen. Diese erneuten Investitionen bestanden im wesentlichen aus:

  •     Erneuerung des Elektroofens mit Bodenanstich und einer Kapazität von 30MT
  •     Pfannenofen mit einer Kapazität von ebenfalls 30 MT
  •     Vakuumentgasung mit einer Kapazität von 30 MT
  •     Automatisches System zur Zufügung von Legierungen, Drahtinjektion
  •     Staubabsaugung


Um diese Investitionen zügig umzusetzen, wurde das Kapital weiter auf 28.800 Mio. TL erhöht. Bereits im November 1990 konnte dann die ersten Chargen erschmolzen werden.

Ende 1990 konnte dann der Probebetrieb aller neuen Einheiten abgeschlossen und der Normalbetrieb aufgenommen werden.

Die Produktionskapazität betrug nun 130.000 MT pro Jahr.

Um die bestehende Stranggußanlage zu modernisieren, wurde 1991 eine weitere Kapitalerhöhung auf 57.600 Mio TL durchgeführt.

Die Planung dieser Investition begann 1993 und wurde 1995 abgeschlossen.
CEMTAS erzeugte nun Qualitäts- und Edelbaustähle in höchster Güte durch eine vollautomatisch gesteuerte Stranggußanlage, mit geschlossenem Gießverfahren, magnetischer Verrührung, sowie kontroliertes Abkühlen des Stranges.

Zur weiteren Endproduktverbesserung und aufgrund der bisher durchgeführten Investitionen im Stahlwerk und der damit erhöhten Kapazität, wurde eine weitere Modernisierung des Walzwerkes nötig.

Die Investitionskosten für die Modernisierung wurde 1997 mit 3.-3,5 Billionen TL veranschlagt.

1997 wurde daher das Kapital auf 2,304 Billionen TL aufgestockt. Weiteres Investitionskapital wurde durch ein staatliches Förderungsprogramm finanziert. Im Rahmen dieses Förderprogramms wurde auch die Finanzierung für ein Staubabsaugsystem mit der neuesten Technologie bereitgestellt.

Diese Investitionen wurden 1999 abgeschlossen und das hochmoderne Staubabsaugsystem ging in Betrieb.
 

E-Bulletin Çemtaş Alle Rechte sind vorbehalten. Bitte melden Sie sich an, um über unsere Innovationen informiert zu werden.
E-Mail : cemtas@cemtas.com.tr
Telefon Nummer : +90224 243 12 30
Fax Nummer : +90 224 243 13 18
©2020Çemtaş Alle Rechte sind vorbehalten TTR BİLİŞİM